Franky4fingers (Fest-)Plattenkiste

Hier stellen einige Tauberplanscher ihre All-Time-Favoriten bzw. ihre derzeitigen Lieblingsalben vor. Mitmachen!

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
franky4finger
Stammplanscher
Stammplanscher
Beiträge: 562
Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:46
Wohnort: OAL
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Franky4fingers (Fest-)Plattenkiste

#1 Beitrag von franky4finger » Dienstag 10. April 2012, 14:29

Als Festivalsüchtiger und Musikfetischist beteilige ich mich mal hier, kommentare sind gern gesehn ;-)

Ich dacht ich schreib einfach Meileinsteine meiner musikalischen Entwicklung Bands + Album und Erinnerungen

Wie bei vielen anderen gieng das ernsthafte Interesse an Musik mit ca 11/12 los. Ich bin mit 3 wesentlich älteren Brüdern aufgewachsen und hatte somit leichten Zugang zu sämtlichen Richtungen. Früh gefallen haben mir sämtliche Flower Power CD Sampler die ich finden konnte. Jefferson Airplane, The Birds, The Turtles, The Birds und wie sie alle hießen hab ich genoßen und ich liebe es immer noch.

Mit 12 Jahren bekam ich von meinem Bruder das wohl wichtigste geschenk für meine persönliche Entwicklung.

Green Day - Dookie... ich war sofort Feuer und Flamme und wird auch heute noch gern gehört.

Hans Söllner - Endlich eine Arbeit / Hey Staat... Meine Eltern ham dumm gekuckt als auch ihr Jüngster plötzlich lieder singt von Marijuhanabäumen und deutschen Touristen.. war auch super um den Aufstand zu proben, am anfang der Pupertät^^. Der Hans ist immer noch ein immer wiederkehrender in meiner Playlist.

Und so wurde ich älter, meine Freunde waren auf meiner Seite und weil wir fast alle auf unterschiedliche Schulen giengen, hat oft jeder mal was neues angetragen.

The Offspring - Americana... ohne Worte (14 Jahre alt)

zu den Pickeln und dem frust über das eigene Übergewicht kam plötzlich der deutsche und amerikanische politisch motivierte Punk in mein Leben. Plötzlich wurde ich zum nachdenken aufgerufen. Gottseidank. Ich fand die Boneheads hier in der gegend damals cool weil ich für sie angeblich kein kleiner scheißer war und immer mitgenommen wurde... gottseidank hab ich zu denken begonnen! Immerhin weiß ich jetz aus eigener Erfahrung wie die wichser nachwuchs finden... Egal. Ein Paar Gründe wieso alles gut ging:

Wizo, Terrorgruppe, Wohlstandskinder, Schrottgrenze, Fuckin Faces, Pennywise, Nofx, Bad Religion, Lagwagon, Millencolin, Anti-Flag, und wasweißichnicht wer noch alles... aber die 11 haben bis jetzt für mich Überlebt.

Und dann Rancid...Mad Caddies... was machen die denn?

Rancid - …And Out Come the Wolves | Was ein Album! Von dem Zeitpunkt an wollt ich wissen was Ska ist und wer das noch so macht
Mad Caddies - Duck and Cover | Punkrock, Offbeats, Bläser? Sehr geil... und ich war wieder im 7. Himmel. Bis heute :-)
Reel Big Fish - Turn The Radio Off / Why Do They Rock So Hard? | 2 Sehr genialen Alben einer sehr genialen Band. Gutelaunesommerska. Haben in den letzten Jahren leider etwas nachgelassen.

Über kurz und lang bin ich immer weiter eingetaucht in das thema Ska, wo ich noch immer ganz tief drinsteck. Londoner 2 Tone Tunes wie Bad Manners, The Specials, The Madnes usw wurden genauso gehört wie deutsche größen wie Skaos, The Bustes, El Bosso, Dr. RingDing, Sondaschule, Skatoons.

Skaos - Porno `75 | Mein erstes Ska konzert war damals mit Skaos, dort hab ich das Album gekauft. Ich erinner mich beim hören immer an den kleinen Club in Peißenberg. Verraucht, heiß, zu eng und es war eine Dance-hell :D Und ich wusste, davon will ich noch viel mehr.

So gieng es eine gewisse Zeit, und man öffnete sich immer mehr anderer Richtungen. Indierock passte in die Zeit.

Mando Diao- Hurricane Bar / Bring em in | Neben Cesars Palace waren das meine Favoriten und ich höre es immer noch gern. Was dannach kam... reden wir nicht drüber^^

Damals wurde natürlich auch alles mitgenommen, von Franz Ferdinant über Fratellis und Maximo Park bis zu Placebo (find ich jetz nichtmehr gut, werds mir auch nicht anschaun am TOA) aber ich fand damals schon das es sich relativ schnell totgehört hat.

Durch zufall kam ich irgendwie zu Liedermachermusik und wer sich nur 5 minuten in der deutschen Liedermacherszene umsieht kommt an den Monsters of Liedermaching ja nicht vorbei. Alle Alben, DVD´s ect... Eine der Top 5 Bands überhaupt für mich. Desshalb ist z.b. auf fast jeder mp3 CD in meinem Auto irgend ein Album von den Monsters drauf.

Was mich seit frühesten anfängen begleitet hat war der Irish-Folk.

Fiddlers Green - King Shepherd | wurde im zarten Alter von 14 auch rauf und runter gehört. Wo das enden musste ist ja offensichtlich^^ Flogging Molly, die Murphys, Bloody Irish Boys, Blood or Whiskey, den Dubliners, The Pogues und noch ganz viel mehr.

Auch verbunden fühle ich mich mit der Mittelalter-szene. Schandmaul, Heiter bis Folkig, Dudelzwerge, Corvus Corax, In Extremo, und einigen kleinen "Barden"

Schandmaul - Sinnfonie | Ein Livealbum zwar, doch find ich die setlist sehr geil und die version von "Willst Du" bringt mir immer noch eine Gänsehaut, warum ist etwas sehr privat ;-)

Ja jetz nenn ich einfach mal eine kleine auswahl an Platten die mir sehr am herzen liegen.

Mumford and Sons - Sigh no more... dazu muss ich ja wohl nix sagen ;) Das beste Album was ich in den letzten 4 Jahren gehört hab

Led Zeppelin - Mothership | Hat "best of" wirklich verdient

The Clash - London Calling | Mein Lieblingsalbum von the Clash, einfach weils mein erstes war

The Offspring - Smash | Geht einfach gut ab, auch super zum Autofahren :D (wegen Bad Habbit...ihr wisst schon...)

Johnossi - Johnossi | Einfach easy :-)

Johnny Cash - Ring of Fire (Legend of Johnny Cash) | Guter Mann....

Pigeon John - Dragon Slayer | Guter HipHop hat bei mir immer Chancen

Prodigy - The fat of the land | Urkultige Platte, in sachen Breakbeats unübertroffen, nach meiner Meinung

The Streets - Everything is borrowed | Das hört man "Allein". Zum träumen schön

Biermösl Blosn - Wo Samma | Ich bin mit den Biermösln Blosn einfach aufgewachsen und ich finde das ist ihr bestes Werk.

Mey Wader Wecker - Das Konzert | DIE 3 Liedermacher unseres Landes. Schwer darüber etwas zu sagen, aber Klugheit, Lebenserfahrung und Spielfreude kann man einfach spüren und ich bin noch immer bei manchen Liedern zu tränen gerührt.

Volbeat - Rock the Rebel Metal the Devil | Fand ich schon cool bevor es mal wieder jeder kannte... Trotzdem bestes Album von Volbeat.

Streetlight Manifesto - Everything goes numb | Bestes Ska-Punk Album ever.

House of Pain - House of Pain | Jump Around ist nicht von Cypress Hill ;-)

The White Stripes - White Blood Cells | Mein Lieblingsalbum von White Stripes

The Bealtes - Sgt. Peppers lonely hearts club band | Lucy in the Sky with Diamonds :kuss01:

Dover - I was dead for 7 weeks in the city of Los Angels | Dover gieng früher mal gut ab :-)

Authority Zero - Rythm and Booze | Sehr geiles Live-unplugged Album. Finden immer einen weg in den player

Nirvana - Incesticide | Ich mag Nirvana nur wegen diesem Album
Känguru-Weisheit des Tages:
"Weißt du, was passiert, wenn man sich immer alle Türen offen hält? Dann zieht’s, mein Freund! Dann wird man krank.
Diese verblödete Wischiwaschi-Kultur. Die Welt ist echt voll von Arschlöchern, rechtlich abgesicherten Arschlöchern!"

Benutzeravatar
Dash
Moderator
Moderator
Beiträge: 12683
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 15:32
Wohnort: Bangla Dash
Hat sich bedankt: 480 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal
Kontaktdaten:

Re: Franky4fingers (Fest-)Plattenkiste

#2 Beitrag von Dash » Mittwoch 11. April 2012, 07:18

:daumenhoch01:

Sehr schöne Zusammenfassung "deiner" Musik-Timeline. Wirklich schön zu lesen.
Das mit den Boneheads ist ja krass, gut dass du die Kurve bekommen hast.

Bei The Prodigy teile ich deine Meinung und überrascht hat mich bei deiner Auflistung Dover:
eigentlich recht unbekannte Band aus Spanien, die 2 super Alben raus gebracht haben, die bei
uns leider wenig Beachtung fanden. Bin damals auf die Band gestoßen als sie Vorgruppe der Toten Hosen waren.
Where's your anger? Where's your fucking rage?
(BoySetsFire || After The Eulogy)

Benutzeravatar
Erdbeerschorsch
Stammplanscher
Stammplanscher
Beiträge: 558
Registriert: Dienstag 13. Juli 2010, 08:37
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Franky4fingers (Fest-)Plattenkiste

#3 Beitrag von Erdbeerschorsch » Mittwoch 11. April 2012, 09:48

Super geschrieben und interessant zu lesen! :danke01:

Hmmm, evtl. könnte ich sowas bei Gelegenheit auch mal machen.
Mon the Schorsch!

Benutzeravatar
franky4finger
Stammplanscher
Stammplanscher
Beiträge: 562
Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 10:46
Wohnort: OAL
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Franky4fingers (Fest-)Plattenkiste

#4 Beitrag von franky4finger » Donnerstag 12. April 2012, 17:59

Wow vielen dank für die Blumen :-)
Känguru-Weisheit des Tages:
"Weißt du, was passiert, wenn man sich immer alle Türen offen hält? Dann zieht’s, mein Freund! Dann wird man krank.
Diese verblödete Wischiwaschi-Kultur. Die Welt ist echt voll von Arschlöchern, rechtlich abgesicherten Arschlöchern!"

Antworten

Zurück zu „Tauberplanscher Plattenkiste“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast