Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

Hier stellen einige Tauberplanscher ihre All-Time-Favoriten bzw. ihre derzeitigen Lieblingsalben vor. Mitmachen!

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3482
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#1 Beitrag von kottsack » Montag 20. September 2010, 21:11

Ich habe einen klassischen zwölffach Audio-CD-Wechsler im Auto, da das so ziemlich der einzige Ort ist, wo ich viel Musik höre. Da gibts Scheiben, die immer wieder mal reinkommen, welche, die nach einer Fahrt sofort wieder rausfliegen und welche, die ich nicht mehr beim Namen nenne, sondern einfach nach dem Fach, in dem sie sind.
Let the rebels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3482
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#2 Beitrag von kottsack » Montag 20. September 2010, 21:22

Heute gibts die Nummer 4.


Dropkick Murphys - Blackout


Die CD ist bei mir das, was Angel von der Kelly Family in den Bravocharts war/ist. (ist das immer noch drin?) Meine gesamte, mehrjährige Bravophase hindurch war immer Angel von den Kellys ganz weit oben dabei und so verhält es sich mit meiner Nummer vier. Das Auto fährt auch nicht, wenn die Nummer vier nicht auf Position vier ist. (einmal hat sie ein Kumpel rausgetan, weil ich den Fehler gemacht hatte, ihm seiner CD einen beliebigen Platz anzubieten. Naja, er musste sich nen anderen suchen und die CD wieder zurückpacken.) Meine Nummer vier hat auch noch nie einen anderen Ort gesehen, seit ich sie im Mediamarkt gekauft habe. So, aber was macht die Nummer vier denn zu sowas Besonderem?

Zum einen sind es die Murphys in ihrer besten Phase. Sie sind dem Schraddelpunk entwachsen, aber noch nicht so sehr auf diese ganze Armyscheisse getrimmt, die sie seit einiger Zeit abziehen, die mir nicht so gut gefällt. Auf der Blackout finden sich ausnahmslos nur Highlights.
Es beginnt mit klassischen, schnellen Punkstücken, wechselt dann zu Neuinterpretationen alter Volkslieder über und endet mit "unserem Lied". Das führe ich aber nicht mehr näher aus. Auch auf der CD enthalten ist das Duett mit Stephanie Dougherty "The Dirty Glass", was, wie einige Lieder mehr des Albums zu meinen Lieblingsliedern gehört.
Weiterhin gibts noch ein Lied für die Bruins und das traurig-schöne "Fields of Athenry".
Normalerweise suche ich mir CDs nach meiner Laune aus. Bei meiner Nummer vier wechsle ich zu dem Lied, das meiner Laune entspricht und darum wird diese CD dort lagern, bis ich irgendwann meinen guten alten Wechsler leider verschrotten werde müssen und sie hat auch auf alle Zeiten einen Platz in meiner kleinen CD-Box für die einsame Insel.
Let the rebels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3482
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#3 Beitrag von kottsack » Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:51

Mahlzeit. Vorgestern kam ein Neuzugang aus den USA für meinen Wechsler endlich an.

Kyle Andrews - Kangaroo

Es handelt sich nur um eine EP mit 6 Liedern, wobei Lied eins und sechs nur zwei unterschiedliche Versionen des Lieds aus ner Werbung sind. Die Werbung fällt mir gerade leider nicht ein. Naja, jeder kennt es. http://www.youtube.com/watch?v=sG8jO0FWfCk

Das hat mir gefallen und deshalb hab ich mir für einen Dollar schön die CD beim US eBay ersteigert, weil ich mir dachte, dass der Rest auch ganz cool sein könnte. Im Endeffekt sind die anderen Lieder auf dem Album total langweilig und nur Füllstoff für das eine Lied. Sie sind langsamer und nicht so eingängig.
Mit ner EP kann man mehr verdienen als mit einer schlichten Maxi. Schade drum, aber den einen Dollar (plus Versand - immer noch viel billiger als in Deutschland) wars mir wert, auch wenn das Album nicht mehr lange in meinem Wechsler sein wird.

Bald gibts hoffentlich wieder ein neues Album im Wechsler, was sich etwas länger hält.
Let the rebels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3482
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#4 Beitrag von kottsack » Mittwoch 28. März 2012, 16:53

New Politics - New Politics


Ich hab mal wieder im Gebraucht-CD-Laden zugeschlagen und mir das Erstwerk der New Politics gekauft. Die drei Jungs aus Dänemark bewegen sich stilistisch auf einem extrem breiten Band. Innerhalb des Albums klingen sie manchmal wie die Beasty Boys, dann wie die Arctic Monkeys, Franz Ferdinand, ein leichter Metaltouch und auch mal richtig punkig. Diese Vielfalt habe ich noch nie bei einer Band innerhalb eines Albums gehört und das Tolle daran ist: sie machen jede Richtung verdammt gut.
Für mich ist das ein ernsthafter Kandidat für mein Album des Jahres.

Anspieltips:

Yeah Yeah Yeah (kennen manche vielleicht aus einer 2 Jahre alten Werbung - weiß nicht mehr, wofür das war)

http://www.youtube.com/watch?v=oe5BLU4H-Bc

Dignity

(GEMA sei dank leider nur als Liveversion)
http://www.youtube.com/watch?v=VfezUCWC3BQ

Eigentlich ist wirklich jedes Lied gut. Ich kann noch "My love" und "Hope" speziell empfehlen. Hope ist gerade für Freunde des E-Bass ein sehr schönes Liedchen, aber es ist jedes Lied super. Ich hab die auf jeden Fall schon auf dem Zettel - wenn sie mal auf Tour kommen, dann bin ich dort.


Hier der Link zu Amazon - die Scheibe gibts gerade für 9 Euro und nahezu jede meiner Investitionen für 9 Euro war schlechter.

http://www.amazon.de/New-Politics/dp/B0 ... 098&sr=8-1
Let the rebels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

Benutzeravatar
Janaldo
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 2399
Registriert: Montag 6. März 2006, 18:11
Wohnort: Regensburg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#5 Beitrag von Janaldo » Montag 2. April 2012, 23:02

New Politics sind echt super!

Benutzeravatar
MuhMachtDieKuh
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 2402
Registriert: Dienstag 29. Dezember 2009, 20:41
Wohnort: Hohenlohe / Heidelberg
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#6 Beitrag von MuhMachtDieKuh » Dienstag 3. April 2012, 13:46

Janaldo hat geschrieben:New Politics sind echt super!


Ja! :daumenhoch01:

Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3482
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#7 Beitrag von kottsack » Donnerstag 5. Dezember 2013, 18:05

Der namensgebende CD-Wechsler ist zwar inzwischen leider Geschichte, aber es drehen sich trotzdem weitere CDs im Auto.

Heute mein Album des Jahres 2013:

Awolnation - Megalithic Symphony

Die Scheibe ist von vorne bis hinten der Wahnsinn und zeigt auch nach einem knappen halben Jahr annähernder Dauerbeschallung keine Abnutzungserscheinung. Ich kannte nur ein paar Lieder, habe sie aber dieses Jahr auf dem Hockenheim angeschaut. Mein erster optischer Eindruck der Band war "naja, Surferband, mal schauen, was dabei rumkommt." Und sie haben mich weggeblasen. Direkt nach Heimkehr habe ich mir das Album gekauft und es feuert ohne Ende. Das ist eines der ersten Alben, für das ich mir eine richtig gute Anlage wünsche. Mit Wums haut das ding gleich noch mehr rein.

Sie zeigen sich sehr variantenreich - sehr Elektrolastige Stücke wechseln sich mit besten Rocknummern ab und es wird nie langweilig. Manchmal denke ich mir beim Durchhören, dass da jetzt alle Kracher schon dranwaren - und dann kommt nochmal eins raus.

Meine Anspieltips (abseits der aus Singles bekannten Sachen):

Kill your heroes (langsamer, dennoch wums!)
https://www.youtube.com/watch?v=q-OcK6RVDEk

Not your fault (beste Tanz- und Abgehmukke; könnte auch ein Killerslied sein - Brandon Flowers kann nur nicht so gut schreien)

https://www.youtube.com/watch?v=xQaYfMjW7oE

Wake up (bisschen funky, bisschen New Politics)

Und abschließend die musikalische Offenbarung:

Knights of Shame - der Endtrack, in dem sie einfach mal in alle Musikrichtungen (Elektro, Hiphop, Synthiepop, Ballade, Gitarrensound) innerhalb eines Liedes reinkloppen und das alles auch noch so wahnsinnig gut können. Das perfekte Lied, um dich besoffen, auf Dope oder auch nüchtern ordentlich wegzuknallen - so es denn laut ist. Das Lied wird noch für einige Bußgeldbescheide bei mir im Auto sorgen:

https://www.youtube.com/watch?v=gJyLydtlwmQ

(wummert grade bei mir über den Sennheiser-Kopfhörer in voller Lautstärke - dafür opfere ich gerne meine Trommelfelle)


Empfehlenwert ist das Album für alle Musikliebhaber, aber speziell für Freunde der Pet Shop Boys, Killers, Strokes und New Politics. Wer das Ding scheisse findet, hört HipHop oder anderen Müll!
Let the rebels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

Benutzeravatar
Janaldo
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 2399
Registriert: Montag 6. März 2006, 18:11
Wohnort: Regensburg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#8 Beitrag von Janaldo » Donnerstag 5. Dezember 2013, 18:47

Da kann ich nur zustimmen!

Benutzeravatar
Dash
Moderator
Moderator
Beiträge: 12626
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 15:32
Wohnort: Bangla Dash
Hat sich bedankt: 467 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#9 Beitrag von Dash » Donnerstag 5. Dezember 2013, 19:36

kottsack hat geschrieben:Not your fault (beste Tanz- und Abgehmukke; könnte auch ein Killerslied sein - Brandon Flowers kann nur nicht so gut schreien)

https://www.youtube.com/watch?v=xQaYfMjW7oE



Der Song hat mich im Tal so richtig mitgenommen, sehr, sehr geil und auch auf meiner HF19.
Where's your anger? Where's your fucking rage?
(BoySetsFire || After The Eulogy)

Benutzeravatar
The Reaper
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3642
Registriert: Dienstag 2. November 2010, 20:53
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#10 Beitrag von The Reaper » Freitag 6. Dezember 2013, 13:15

Sehr gute Platte von einer sehr guten Band!! :daumenhoch01:
Ich habe die 2012 vor Rock im Park für mich entdeckt und mir die da auch angeschaut. Die Show war absolut der Hammer, aber es hat einfach jeder auf Sail gewartet. Auch im Tal haben die mir gefallen, auch wenn ich sie nicht ganz gesehen hab. Ich würde auf jedenfall auch freuen, wenn die mir mal wieder auf einem Festival über den Weg laufen. :daumenhoch01:

Benutzeravatar
Charles_Robotnik
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 2926
Registriert: Montag 10. August 2009, 18:56
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#11 Beitrag von Charles_Robotnik » Freitag 6. Dezember 2013, 15:58

Wirklich eine sehr angenehme Band. Haben beim Rock'N'Heim sogar nachmittags beim Pisswetter sehr viel Spaß gemacht. :)
Bild

Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3482
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#12 Beitrag von kottsack » Montag 15. Februar 2016, 22:25

War da in dem ganzen Bereich jetzt echt Pause, bis der Nachfolger vom letzten vorgestellten Album bei mir angekommen ist?

Naja, Zeit für eine Wiederbelebung, auch wenn sie stinkt. Es geht um das 2. Album von Awolnation - Run, was meine Meinung bekräftigt: Fürs erste Album hat man sein halbes Leben Zeit, für jeden Nachfolger nur ein Jahr.

Es hat alle Elemente des genialen Vorgängers, der Stil hat sich gar nicht geändert, die Zutaten sind gleich, Umfang passt auch - aber was gestern in der Küche lecker war, das schmeckt aufgewärmt halt nicht immer besser. Es kann nicht alles Chilli sein.
Ich tu mir auch wirklich schwer, an dem Album irgendwas zu finden, was nicht ganz schlecht ist. Mir fällt aber nicht wirklich was ein. Jedes Lied der Megalithic Symphony ist besser wie jedes Lied der Run. Gleichwohl welche Kombination. Würden alle Lieder auf einen Haufen geworfen werden und nach gut und schlecht aufgeteilt, dann kämen die erhältlichen beiden Alben bei raus. Ich habs mir jetzt ca 15x im Auto durchgehört und versucht, es gut oder zumindest mittelmäßig zu finden, aber es ist mir nicht gelungen.

Hm, ein Lied, was nicht vollkommen schlecht ist:

https://www.youtube.com/watch?v=oTSypl0-xiI

Aja, und das Cover ist ganz nett. Pferde und so. Aber eigentlich auch nicht. Naja, so leid es mir tut, weil ich die Band echt mag: Klar 2/10 Punkten, aber nur, weils keine Helene Fischer oder so ein Müll ist (die kriegen 1/10).
Let the rebels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3482
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#13 Beitrag von kottsack » Montag 2. Januar 2017, 17:44

Eine neue Scheibe ist am Start, für die ich hier auch ein wenig trommeln möchte:

Meat Loaf mit seinem letzten Album Braver than we are

Meat Loaf hat sein letztes Album kurz vor Weihnachten veröffentlicht. Vor 2 oder 3 Jahren hat er sich ja auf der Bühne bereits verabschiedet (war ein sehr bewegender Auftritt, den ich zum Glück in Frankfurt damals erleben durfte) und jetzt kommt sein letzter Akt auf dem Silberling. Nach dem verkorksten Vorgänger (ohne Jim Steinman) Hell in a Handbasket kommt jetzt wieder zum Teil ursprüngliches Meat Loaf-Feeling auf.
Für alle, denen das nichts sagt: Jim Steinman ist der, der sich die ganzen genialen Lieder von Meat Loaf ausgedacht hat, die jeder kennt. Weiterhin hat er auch die Songs zu Tanz der Vampire geschrieben, die fast alle entweder mit Meat Loaf oder Bonnie Tyler als Sänger in die Welt ausserhalb des Musicals transportiert wurden. Steinman-Sound zeichnet sich durch Lieder in mehreren Akten aus, die sich wenig um Musikkonventionen mit Strophen und Refrains scheren. Sie sind eher eine gekonnte Vermischung von verschiedenen Elementen, die sich innerhalb des Liedes zu einem Höhepunkt aufschaukeln. In der Tanz-der-Vampire-Pipeline waren noch 2 Lieder übrig, die noch nicht verwurstet wurden und für die sich Meat Loaf, trotz erheblichem gesundheitlichen Niedergang mit dem auch der Verlust von vielen Facetten seiner Stimme einher gehen, nochmal gewinnen lassen hat.

Ich will auch gar nicht auf die "anderen" Lieder des Albums eingehen, denn die sind tatsächlich nur Füllmaterial. Dennoch lohnt der Kauf für Leute, die die Bat out of Hell-Sachen abgefeiert haben für zwei sehr tolle Perlen (Meat Loaf wird dort, wo er stimmlich nicht mehr hinkommt, von alten Duettpartnerinnen begleitet. Lasst Euch überraschen)

Lied Nummer 2, Going all the way is just a start, ist das erste Tanz der Vampire Lied. "Draussen ist Freiheit" heißt das im Original und hat hier gleich mal über 11 Minuten!In der Musicalversion ist das auch ein Duett - hier wird aber wie schon geschrieben, danach getrennt, was der alte Mann noch selbst hinbekommt und was eben jemand anderer für ihn machen muss. Dennoch funktionierts und reiht sich wirklich in die alten Nummern hervorragend ein. Wäre die Aufnahme beschissener, dann könnte es direkt von den alten Alben kommen. Ich hab das Lied in Endlosschleife im Auto gehabt und war damit über eine Stunde unterwegs. Herrlich!

Augen zu und genießen:



So, und irgendwie kackt mir jetzt grad der Rechner ab. Edit machts dann noch vollständig.
Let the rebels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

Benutzeravatar
Dash
Moderator
Moderator
Beiträge: 12626
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 15:32
Wohnort: Bangla Dash
Hat sich bedankt: 467 Mal
Danksagung erhalten: 193 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#14 Beitrag von Dash » Montag 2. Januar 2017, 18:58

Ich bin verwundert.....Meat Loaf? Ok, mal irgendwann anchecken.
Where's your anger? Where's your fucking rage?
(BoySetsFire || After The Eulogy)

Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3482
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#15 Beitrag von kottsack » Donnerstag 5. Januar 2017, 06:19

Teil 2:

Eine weitere Nummer, die recht spanned ist ist die Nummer "More". Das ist vielleicht das modernste Lied auf der Scheibe. Sehr schnell, härtere Riffs, Sprechgesang von Meat Loaf und ein weiblicher Gesangspart, der fast schon wie ein Einspieler aus einem elektronischen Lied wirkt.
Lied 8 - "Godz" - da zeigt der Alte nochmal, dass doch noch Stimmgewalt in ihm ist. Bei dem Lied hab ich zumindest das Gefühl, dass er alles, was er singen will auch kann.
Lied 9 - "Skull of your Country" - hier ein kleines Tanz der Vampire-Element in einem ziemlich coolen Lied. Das Lied fällt etwas kürzer aus als gewohnt, aber es funktioniert gut.
Lied 10 - als Abschluss die zweite Tanz der Vampire Nummer. Schlechter als die erste auf der Scheibe, aber da haut er, wie ein Langstreckenläufer kurz vor der Ziellinie nochmal alles raus.

Und jetzt ist er im Ziel. Alles Gute; ich bin echt froh, dass ihn die Musikerseuche 2016 nicht ereilt hat. Hoffentlich hat er für sich noch viele gute Jahre. Der Abschied ist aus meiner SIcht mit dem Album geglückt. Ich mach mal 7/10.
Let the rebels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

Benutzeravatar
Öröc
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 696
Registriert: Samstag 31. August 2013, 19:27
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#16 Beitrag von Öröc » Freitag 6. Januar 2017, 18:06

danke für den tipp, werd mich im laufe des frühjahrs mal definitiv reinhören.
hab aber direkt nach deinem post "bat out of hell" erstmal wieder rausgekramt. die scheibe ist zu unrecht verstaubt. :D

Benutzeravatar
kottsack
Tauberplanscher
Tauberplanscher
Beiträge: 3482
Registriert: Dienstag 21. März 2006, 16:06
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Bei Kottsack dreht sich im Autowechsler

#17 Beitrag von kottsack » Donnerstag 6. April 2017, 11:37

Heute gibts mal wieder eine CD-Betrachtung von mir, die ich mir schon länger vornehme, auf dass viele Leute sich die CDs dieser genialen Band zulegen mögen, die ich dank Karo (Danke!) am Taubertal 2016 sehen konnte!

De Staat - Vinticious Versions

Bild (www.bluesmagazine.nl)

Die fünf Niederländer haben mich mit ihrem Auftritt im Steinbruch echt weggehauen. Ich mag ja Bands, die viele Musikrichtungen sehr gut können und da haben sie gezeigt, dass sie das machen. Sie haben erstmal die Instrumente einer "normalen" Band, aber sie würzen das ganze immer wieder mit verschiedenen Blasinstrumenten und irgendwelchen anderen Sachen wie z.B. einer Autohupe oder einer Bierflasche, so dass ein ganz eigener Klang entsteht.
Ja, das Album hier habe ich mir direkt nach dem Konzert bei der Band gekauft und ich bin begeistert. Das ist gefühlt das Album, auf dem es eher ein wenig Richtung Sprechgesang geht, wobei die Band das auch wieder klasse macht, weil zum einen der Sänger eine tolle und sehr wandelbare Stimme hat und auch immer wieder andere Gesangsparts übernehmen. Die CD selbst wandelt etwas zwischen Album und EP, aber lieber hab ich, wie in diesem Fall, 8 Kracher und kein Füllmaterial als ne CD mit der konformistischen Länge.

Die CD pendelt zwischen den Beasty Boys und Tarantino-Soundtrack - also wer eines der beiden Dinge mag, der muss auf jeden Fall reinhören und alle anderen sollten es eigentlich auch.

Es geht los mit der ersten Nummer "Get it together". Schonmal sehr schwungvoll und geht direkt mit seiner krummen Melodie ins Ohr. Die schiefen Töne sind auch ein Markenzeichen der Band, die sich super ins Konzept einfügen:



Nummer 2: "Build that, buy that": Das könnte direkt aus einem alten Tarantino-Film kommen - ich hoffe, er macht mal wieder was anderes als seine Western und irgendwer steckt ihm das Lied.



Das Dritte, das kennen sicher viele aus einer Sky-Werbung von vor ein paar Wochen. Das ist für Freunde der Beasty Boys eine Pflicht-Hörung:



Nummer 4 trifft den Zeitgeist der gefühlt Holzfällerbärentypen, die schleppende Lieder leidend singen und sich alle recht schlau vorkommen können, dass sie sowas "originelles" hören. Also wem das Zeug von Rag'n'Bone-Man oder so gefällt, der kann da mal reinhören.



Das waren jetzt die ersten vier der acht Lieder auf der Scheibe.

Ich könnte jetzt die anderen Sachen auch noch vorstellen, aber wenn ihr mal bisschen wat über habt - holt euch die Scheibe einfach - da macht ihr nix verkehrt. Ich hab an dem Album echt an keinem Lied etwas auszusetzen und drücke, selbst nach bestimmt 50 Durchläufen, kein einziges Lied weiter und deshalb gibts von mir die Traumnote: 10/10
Let the rebels begin
Let the fire be started
We're dancing for the desperate and the broken-hearted

Antworten

Zurück zu „Tauberplanscher Plattenkiste“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast